Geschichte und Bedeutung der Strasse

Bereits mit dem Säumerweg gilt die Destination Viamala seit der Bronzezeit (2200 – 800 v. Chr.) als wichtigste Nord-Süd-Achse in Europa.

Die Bedeutung unserer Region hat sich mit dem Bau der Commercialstrasse (1818 – 1823) von Chur über den San Bernardino Pass nach Bellinzona bzw. über den Splügenpass nach Chiavenna verstärkt. Ein Grossteil des Waren- und Personenverkehrs wurde über diese Passverbindungen abgewickelt und die Strasse hatte somit grossen Einfluss auf Verpflegung, Versorgung und Verteilung in ganz Europa.

Im Endeffekt trägt die Strasse auch einen wichtigen Anteil an die touristische Entwicklung im Kanton Graubünden. So wurden entlang der Strasse viele Unterkünfte, die bis heute bestehen, in diesem Zeitraum eröffnet. Im Sommer 2023 feiert die Strasse ihr 200-jähriges Jubiläum!

Interaktives Relief

Die prägende Transitgeschichte und vieles mehr zum Rheinwald kann am interaktiven Geländemodell im Hotel Alte Herberge Weiss Kreuz in Splügen erfahren werden.

Galerie